Rosenfest

Fotos: © Ulrich Dohle, www.dohle-fotografie.de


Rosenfest in Bad Honnef „La ville en rose” vom 9. bis 11. Juni 2017

Rosenfest. Stolz trägt sie ihre Krone: Den sommerlichen Hut, der geschmückt wurde mit Rosenblüten – so frisch wie der Tau am frühen Morgen. Freundlich schreitet sie durch ihr kleines, aber feines Reich. Die Rosenkönigin! Begleiten wir sie entlang der stilvollen Häuserfassaden, in die attraktiven Läden, über den bunten Markt oder ganz einfach durch unser hübsches Städtchen. Feiern wir gemeinsam das Rosenfest! – und erleben vom 9. bis 11. Juni 2017 ein Event des guten Geschmacks.

Rosenkönigin Katharina Pantle mit Gefolge Anna Reichstein und Caroline Brezing

Rosenkönigin Katharina Pantle mit Gefolge Anna Reichstein und Caroline Brezing. Foto: privat (für Pressezwecke frei zu verwenden)

Gekrönt wurde Katharina Pantle und als Gefolge wurden ihr Anna Reichstein und Caroline Brezing zur Seite gestellt. Mit freundlicher Unterstützung der Stadtsparkasse Bad Honnef wird es ein buntes Markttreiben (50 – 60 Aussteller) mit vielfältigem Angebot für Groß und Klein geben. Die Damen werden sich über Schmuck, handgefertigte Kinderbekleidung, Deko für Tisch, Haus und Garten sowie ein Glas Champagner freuen. Auf die Herren wartet die Bad Honnef AG wie jedes Jahr mit Innovationen und Aktionen. Außerdem locken Feinkoststände, Kunsthandwerk, Möbel und Skulpturen. Unsere Jugend legt endlich mal das Smartphone beiseite: Ein Kletterturm fordert die Sportlichen heraus. Ein Karussell verführt die Kleinsten. Und Andreas Roschlau von der Evangelischen Jugend Bad Honnef hat mit seiner Aktion „Tatort Frieden“ etwas ganz Besonderes in Petto. Lassen Sie sich überraschen!

Selbstverständlich lädt auch die ansässige Gastronomie zum Verweilen und Genießen ein. Und nicht nur am verkaufsoffenen Sonntag sind Tür und Tore des lokalen Einzelhandels geöffnet.

Eröffnung des Rosenfestes findet am Samstag, den 10. Juni um 13.00 Uhr am Zelt der Stadtsparkasse mit munterer Begleitung der Musikschule statt.

Marktzeiten Freitag bis Sonntag von 11.00 bis 19.00 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag des Einzelhandels 13.00 – 18.00 Uhr

 

Rosenkönigin und Prinzessinnen

Rosenkönigin:

Katharina Pantle
23 Jahre – aus Rodgen bei Frankfurt a.M. – Hotelfachfrau – 2. Semester Hotelmanagement an der IUBH – spricht 4 Sprachen

Prinzessinnen:
Anna Reichstein
23 Jahre – aus Köln-Weiden – Hotelfachfrau – 1. Semester Hotelmanagement an der IUBH – spricht 4 Sprachen

Caroline Brezing
23. Jahre – aus Pfalzgrafenweiler im Schwarzwald – Hotelfachfrau – 2. Semester an der IUBH – spricht 4 Sprachen

Alle sind Stipendiaten an der IUBH, Mitglieder im Club Leo und sportlich sehr aktiv.


Aktuelle Nachrichten und Pressemitteilungen

 

Keine Artikel vorhanden.

Service

Auf einen BlickAnfahrt und ParkenAusstellerinformation

Rosenfest in  Bad Honnef

Freitag, 9. bis Sonntag, 11. Juni 2017

Öffnungszeiten
Freitag 
10.00 – 18.00 Uhr (Geschäfte bis 18.00 Uhr)
Samstag 10.00 – 18.00 Uhr (Geschäfte bis 18.00 Uhr)
Sonntag 13.00 – 18.00 Uhr (Geschäfte 13.00 bis 18.00 Uhr)

Besucherinformation/Zimmervermittlung:
Stadt- und Touristinformation Bad Honnef
Rathausplatz 2–4
53604 Bad Honnef
Tel.: 0 22 24 / 9 88 27 46
E-Mail: info@stadtinfo-badhonnef.de
www.stadtinfo-badhonnef.de


Größere Kartenansicht


Bad Honnef/Rhein liegt etwa 15 Autominuten südlich von Bonn im Landschaftspark Siebengebirge.

Mit dem Auto:

anfahrt_autoVon Norden: Ab Köln über A 3 bis Ausfahrt Bad Honnef Linz oder A 59 und B 42 bis Ausfahrt Bad Honnef.
Von Süden: Ab Frankfurt über A3 bis Ausfahrt Bad Honnef Linz, dann L 243, L 143/144 Richtung Bad Honnef

Mit der Bahn:

anfahrt_bahnAus den Richtungen Köln und Koblenz Regionalzüge bis
Bahnhof Bad Honnef oder Fernzüge bis Bonn Hauptbahnhof.
Aus Bonn mit der Straßenbahn bis Endstation Bad Honnef.

Parken:

anfahrt_parkenVerschiedene Parkplätze finden sich im Zentrum von Bad Honnef bzw.
sind zentrumsnah gelegen. Teilweise wird ein Shuttleservice angeboten:

Parkplatz Am Spitzenbach, Am Spitzenbach
Parkplatz Bahnhof (unter Brückenbauwerk Honnefer Kreuz),
August-Lepper-Straße (Shuttleservice)
Parkplatz Bergstraße / Grundschule, Bergstraße
(nur ausserhalb der Schulzeiten)
Parkplatz Bergstraße / Kreuzweidenstraße,
Kreuzweidenstraße / Ecke Bergstraße
Parkplatz KirchstraßeKirchstraße
Parkplatz Lohfelder Straße / Berck-sur-Mer-Brücke
Lohfelder Straße an der Berck-sur-Mer-Brücke (Shuttleservice)
Parkplatz Luisenstraße, Luisenstraße
Parkplatz Menzenberger Straße / Stadion,
Menzenberger Straße
Parkplatz RathausplatzRathausplatz
Parkplatz Straßenbahnendhaltestelle,
Rheinpromenade (Shuttleservice)
Parkplatz Weyermannallee (Sparkasse), Weyermannallee
Rathaus TiefgarageLohmanstr. 1

Veranstalter:
Das Stadtfest ist eine Veranstaltung von Centrum Bad Honnef e.V.

Kontakt:
Zuständig für die Organisation ist

Herr Jürgen Kutter
Centrum Bad Honnef e.V.
Hauptstraße 47
53604 Bad Honnef

Mobil: 01 75 / 4 06 41 82
E-Mail: jue.kutter@t-online.de

Er steht Ihnen gerne für alle Händleranfragen und Fragen zu Auf- und Abbau zur Verfügung.

Hinweise für den Aufbau:
Die Anfahrt mit dem PKW / LKW ist für die Aufbauarbeiten am Ausstellungstag möglich. Parkplätze können leider nicht ausgewiesen werden.

Sicherheitshinweise:
Um während der Veranstaltung die Sicherheit für Publikum, Anwohner und Veranstalter gewährleisten zu können, muss ein Durchfahrt der Straßen und Wege für Feuerwehr– und Rettungsfahrzeuge jederzeit möglich sein.

Beachten Sie deshalb schon beim Aufbau Ihres Standes darauf, dass zwischen den Ständen mindestens 3m breite Wege vorhanden sind, die eine lichte Höhe von 3,50 m haben müssen. Halten Sie Unterflurhydranten im Umkreis von 1 m frei und jederzeit zugänglich. Hinweisschilder müssen sichtbar bleiben. Nutzen Sie keinesfalls gekennzeichnete Feuerwehrstellflächen und –Zufahrten. Das gleiche gilt auch für Einrichtungen wie Löschwassereinspeisungen, Überflurhydranten und Notausgänge von Gebäuden.

Die tragenden Bauteile, Überdachungen, Vorhänge und Dekorationen Ihres Standes müssen mindestens schwer entflammbar oder aus einem Material, das nicht selbst brennt und bei Beaufschlagung durch Feuer nicht brennend abtropft.

Elektrische Installationen: Alle elektrischen Installationen sollten nach den technischen Regeln (VDE), im Idealfall von Fachpersonal durchgeführt werden. Verbinden Sie bitte keine Mehrfachstecker miteinander und überlasten diese durch das Anschließen zu vieler Geräte. Kabeltrommeln müssen grundsätzlich komplett abgerollt werden. Vermeiden Sie dabei „Kabelsalat“. Scheinwerfer sind mit einem Sicherheitsabstand von mindestens 1,50 m von brennbaren Materialien sicher anzubringen.

Heiße Geräte: Heizstrahler, Fritteusen, Grille und andere Geräte die sich erhitzen, müssen so aufgestellt oder abgeschirmt werden, dass weder Teile des Standes oder noch der Dekoration in Brand geraten können. – Stellen Sie die Geräte mit einem Mindestabstand von 0,5 m (nach allen Seiten) von Seitenwänden und sonstigen brennbaren Materialien auf. – Geräte dürfen bei Gedränge nicht umgestürzt werden können. – Achten Sie darauf, dass diese Geräte nicht unbeabsichtigt berührt und auf Ihnen Gegendstände abgelegt und dadurch entzündet werden können. Halten Sie bei der Verwendung von heißen Fetten neben einem CO2-Löscher zusätzlich eine Löschdecke und einen Verbandskasten bereit.

Gasflaschen: Bei der Verwendung von Gasflaschen sind grundsätzlich die technischen Regeln, gültigen Gesetze und Verordnungen (z.B. TRG 280, TRF, GefStofV, GGVS/ADR) einzuhalten. Vorratsflaschen dürfen nicht im Bereich von Ständen, sondern müssen im genügendem Abstand, abseits vom Publikumsverkehr und Rettungswegen sicher aufbewahrt werden. Druckgasflaschen sind stehend (oder zumindest mit erhöhter Lagerung des Kopfes) und gegen Umfallen/Wegrollen gesichert zu lagern/aufzustellen. Für das Füllen von Ballons darf nur nichtbrennbares Gas oder Druckluft verwendet werden.

Feuerlöscher: An Ständen, Aufbauten, in Verkaufswagen, Zelten usw. ist zur Brandbekämpfung von Entstehungsbränden mind. 1 Feuerlöscher PG 6, geeignet für die Brandklassen A, B, C in betriebsbereitem Zustand sichtbar und zugänglich vorzuhalten.

Leitungen: Kabel, Schläuche, Seile etc. sind in Verkehrswegen so zu verlegen, dass sie keine Stolpergefahr oder Behinderung darstellen. Sofern sie über eine Fahrbahn gespannt werden ist eine Durchfahrtshöhe von mind. 3,50 m einzuhalten. Überwachung: Im Zuge des Brandsicherheitsdienstes ist die Feuerwehr berechtigt, jederzeit die Einhaltung der Brandschutz- und Sicherheitsmaßnahmen zu überprüfen. Den mit der Überwachung beauftragten Personen ist jederzeit Zugang zum gesamten Veranstaltungsbereich zu gewähren. Das eingesetzte Standpersonal ist hierüber zu unterrichten.  (Quelle: Freiwillige Feuerwehr Leichlingen)

 

Zum Anfang springen 

Stadtfeste Bad Honnef | WordPress | powered by Xtreme One | Anmelden